Sektion Biologie

mib002 MS Infmed.htm

Modulnummer: mib002
Modulname: Molekulare Infektionsbiologie: Mikrobielle Pathogenese
Studiengang- und abschnitt: Master of Science, Studiengänge Biologie, oder Biochemie und Molekularbiologie; Vertiefungsrichtungen „Genetik & Mikrobiologie“ oder „Zellbiologie“
Häufigkeit des Angebots: Jährlich im Sommersemester
Modulverantwortliche: Prof. Dr. Helmut Fickenscher
Studienberatung zum Modul: Prof. Dr. Helmut Fickenscher
Lehrveranstaltungen und Dozenten: Vorlesung und Seminar über ein Semester; Praktikum 2 Wochen, ganztags (mit Protokoll)Profs. Helmut Fickenscher, Eberhard Hildt, Rainer Podschun, Peter Rautenberg, Hany Sahly, PD Dr. Timm Harder, PD Dr. Michael Winkler
Vorkenntnisse: Bachelor of Science
Sprache: Vorlesung und Praktikum deutsch, Seminar englisch
Plätze: 8
Lehrformen (ECTS-Punkte): Vorlesung Pathogenese (2 SWS = 22,5 h, 7,5 h Vorar­beit, 15 h Nacharbeit, insgesamt 45 h, 1,5 ECTS)Seminar Pathogenese (1 SWS = 11,25 h, 3,75 h Vorar­beit, 7,5 h Nacharbeit, 1x 10 h Vortrags-Vor­berei­tung, insgesamt 32,5 h, 1,1 ECTS)Praktikum Pathogenese (2 Wochen, ganztags, 8 SWS = 60 h, 2,5 h Vorarbeit, 2,5 h Nacharbeit, 7,5 h Protokoll schreiben, insgesamt 72 h, 2,4 ECTS)
Art der Prüfungsleistungen: Seminarvortrag (25%), Praktikumsprotokoll (25%), Prüfung (50%)Prüfung mündlich bei bis zu 6 Studierenden, ab 7 Studierenden schriftliche Klausur mit 60 Multiple-Choice-Prüfungsfragen. Bestehesgrenze 60%, bei Anwendung der Gleitklausel mindestens 50%.
Ausweis: Bei Anmeldung am Prüfungsamt
European Credit Points des Moduls: 5
Ziele des Moduls: Die Studierenden kennen und verstehen die Mechanismen der Mikrobiellen Pathogenese und beherrschen grundlegende praktische Fähigkeiten der Molekularen Biologie und der Phänotypisie­rung zum Nachweis pathogenetischer Eigen­schaften von Mikroorganismen, sowie des Arbeitens mit infektiösen Materialien.   
Inhalte des Moduls: Pathogenese und Virulenz, Pathogenitäts­fakto­ren, Adhärenz und Biofilm, Invasion und Interna­lisie­rung, Immunantwort auf Infektionen, Mucosa­le Abwehr, mikrobielle und virale Immun­evasion, Pathogenese von AIDS, Immunpathologie der Sepsis, Pathomechanismen der Tuberkulose, Proteintoxine, Prionen, bakterielle Carcino­genese, Antibio­tika: Mechanismen und Resistenzen, Me­thoden der Molekularen Pathogenese-Forschung.
Vermittelte Kompetenzen: Kenntnis der Molekularen Mechanismen der Mikrobiellen Pathogenese, Verständnis und Darstellung von Originalliteratur, Planung und Durchführung von Experimenten in der molekularen Mikrobiologie (Hypothesen, Kontrollen, statistische Auswertung, Darstellung)
Studienhilfsmittel: Praktikumsskript, Vorlesungsskript, Lehrbücher, OriginalpublikationenFlint et al., Principles of Virology, 3rd edition, 2004, ASM pressCossart et al., Cellular Microbiology, 2nd edition, 2004, ASM pressJaneway et al., Immunobiology, 6th edition, 2004, Garland PubSalyers and Whitt, Bacterial Pathogenesis, 2nd edition, 2002, ASM press
  
  Veranstaltung SWS Unt.-Std. (45 min) h (60 min) vor (min) vor (h) nach (min) nach (h) Einma-lig (h) Summe(h) ECTS
V Pathogenese 2 30 22,5 15x30 7,5 15x60 15 0 45 1,5
S Pathogenese 1 15 11,25 15x15 3,75 15x30 7,5 1x 10 32,5 1,1
P Praktikum 8 80 60 10x15 2,5 10x15 2,5 7,5 72,5 2,4
                    150 5,0