Sektion Biologie

biol108 Labortechnik und Methoden

Modulnummer biol 108
Modulname: Labortechnik und Methodik
Studiengang und –abschnitt: Bachelor of Science Biologie
Häufigkeit: Jährlich im Wintersemester
Modulverantwortliche: Prof. Dr. Rüdiger Schulz
Studienberatung zum Modul: Prof. Dr. Rüdiger Schulz
Lehrveranstaltungen Vorlesung: Prof. Dr. Rüdiger Schulz
Übungen: Dozenten und wissenschaftliche Mitarbeiter des Biozentrums
Vorkenntnisse: keine
Sprache: Deutsch
Plätze: max. 150
Lehrformen: Vorlesung 1 SWS, Übungen 3 SWS 
  Präsenzstunden 11+34=45 h, Vor- und Nachbereitung 30+45=75 h;  Anfertigung von Übungsprotokollen 30 h; 
Workload 150 h
Ablauf: Wöchentlich während der Vorlesungszeit
Prüfungsleistung: schriftliche Klausur 100%
Anmeldung/Ausweis: Anmeldung beim Prüfungsamt/Ausweis zur Prüfung erforderlich
Credit Points (ECTS): 5
Ziele des Moduls: Die Studierenden kennen nach dieser Veranstaltung biologische Grundtechniken, den Ablauf von Laborarbeit und übergreifende Methodik der biologischen Forschung und deren Anwendungspotential. In der Vorlesung umfassend vorgestellte Techniken werden im Praktikum an ausgewählten Beispielen praktisch geübt und das Verständnis vertieft.
Inhalte des Moduls: Einführung in allgemeine Laborgrundtechniken, Konzipierung und statistische Auswertung von Experimenten; Einführung in spezifische Methoden der Genetik, Meereskunde, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Physiologie, und  Zellbiologie; Einführung in Präparationstechniken; Einführung in die Biotop-Kartierung; Einführung in die Boden- und Wasseranalyse, anfertigen von Protokollen, Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens (DFG-Richtlinien)
Vermittelte Kompetenzen: übergreifende Methodenkompetenz
Studienhilfsmittel: Übungs-Skript und z.B. folgende Fachbücher:
- Barker „Das Cold Spring Harbor Laborhandbuch für Einsteiger“ Elsevier
- Lottspeich, Engels „Bioanalytik“ Elsevier