Sektion Biologie

Bereich Philosophie

PHF-phil-Bio 2 Problemstellungen und Theorien der Gegenwartsphilosophie

 

Modulnummer: PHF-phil-Bio 2 
Modulname: Problemstellungen und Theorien der Gegenwartsphilosophie
Studiengang- und abschnitt: Master of Science, Biologie
Wahlmodul zu biol203 (Berufsspezifische Wahlpflicht)
Nebenfach Philosophie
Häufigkeit des Angebots (Semester): im Winter- und Sommersemester
Modulverantwortliche(r): Dr. Astrid von der Lühe
Studienberatung zum Modul: Dr. Astrid von der Lühe
Lehrveranstaltungen und Dozenten/Innen: Die den Modulen jeweils zugeordneten Vorlesungen und Seminare variieren von Semester zu Semester.
Voraussetzungen / Vorkenntnisse keine 
Sprache: Deutsch
Plätze:
Lehrformen

1 Vorlesung (2 SWS) aus den Bereichen Theoretische Philosophie oder Praktische Philosophie oder Philoso-phische Anthropologie oder Kulturphilosophie oder Wissenschaftsphilosophie

1 Seminar (2 SWS )zum Bereich Problemstellungen und Theorien der Gegenwartsphilosophie

Workload: 210 Stunden
ECTS-Leistungspunkte: 7
Art der Prüfungsleistungen: Hausarbeit (10-12 Seiten) in einem der beiden Seminare  (benotet)
Ausweis LSF
Lernziele / Kompetenzen:
    Die Studierenden können Fragestellungen der einzelnen philosophischen Disziplinen in einen größeren Diskussions-zusammenhang einordnen. Sie analysieren systematisch philosophische Texte, reflektieren kritisch Thesen und Begründungszusammenhänge und präsentieren ihren Kenntnisstand angemessen in Wort und Schrift.
    Inhalt: Das Modul ermöglicht das vertiefende Studium der Gegenstandsbereiche Theoretische Philosophie, Praktische Philo-sophie, Philosophische Anthropologie, Kulturphilosophie und Wissenschaftsphilosophie, und zwar durch Auseinandersetzung mit bereichsspezifischen Fragestellungen und Theorien der Gegenwartsphilosophie. Die Studierenden können ihren individuellen Interessen entsprechend eine VL und ein S aus den dem Modul zugeordneten Bereichen wählen und dabei Schwerpunkte setzen.
    Studienhilfsmittel / Literatur: Texte und Forschungsliteratur werden zu Beginn der jeweiligen Lehrveranstaltungen bekannt gegeben

    PHF-phil-Bio 1 Grundfragen der Philosophie

    Modulnummer: PHF-phil-Bio 1
    Modulname: Grundfragen der Philosophie
    Studiengang- und abschnitt: Master of Science, Biologie
    Wahlmodul zu biol203 (Berufsspezifische Wahlpflicht)
    Nebenfach Philosophie
    Häufigkeit des Angebots (Semester): im Winter- und Sommersemester
    Modulverantwortliche(r): Dr. Astrid von der Lühe
    Studienberatung zum Modul: Dr. Astrid von der Lühe
    Lehrveranstaltungen und Dozenten/Innen: Die den Modulen jeweils zugeordneten Vorlesungen und Seminare variieren von Semester zu Semester.
    Voraussetzungen / Vorkenntnisse keine
    Sprache: Deutsch
    Plätze:
    Lehrformen

    2 Seminare (4 SWS ) aus den Bereichen Theoretische Philosophie oder Praktische Philosophie oder Philosophische Anthropologie oder Kulturphilosophie oder Wissenschaftsphilosophie

    Workload: 240 Stunden
    ECTS-Leistungspunkte: 8
    Art der Prüfungsleistungen: Hausarbeit (10-12 Seiten) in einem der beiden Seminare  (benotet)
    Ausweis LSF
    Lernziele / Kompetenzen:
      Die Studierenden entwickeln ein Grundverständnis für die Beschaffenheit philosophischer Problemstellungen im Bereich der theoretischen und/oder praktischen Philosophie sowie der Kulturphilosophie und Anthropologie. Sie können mit erkenntnistheoretischen, wissenschaftsphilosophischen, ethischen, anthro-pologischen und / oder kulturphilosophischen Positionen argumentierend umgehen und sie schriftlich angemessen rekonstruieren.
      Inhalt: Das Modul vermittelt historische Kenntnisse und systematische Einsichten hinsichtlich der philosophischen Frage nach dem Wesen und den Grenzen menschlicher Erkenntnis sowie den Problemen praktischer Selbst-bestimmung und kultureller Selbstdeutung des Menschen.  Die Studierenden haben die Möglichkeit, die Lehr-veranstaltungen  ihren jeweiligen Interessen gemäß aus den unterschiedlichen thematischen Bereichen zu wählen und so Schwerpunkte zu setzen. 
      Studienhilfsmittel / Literatur: Texte und Forschungsliteratur werden zu Beginn der jewei-ligen Lehrveranstaltungen bekannt gegeben

       

      PHF-phil-Bio 2 Problemstellungen und Theorien der Gegenwartsphilosophie

       

      Modulnummer: PHF-phil-Bio 2 
      Modulname: Problemstellungen und Theorien der Gegenwartsphilosophie
      Studiengang- und abschnitt: Master of Science, Biologie
      Wahlmodul zu biol203 (Berufsspezifische Wahlpflicht)
      Nebenfach Philosophie
      Häufigkeit des Angebots (Semester): im Winter- und Sommersemester
      Modulverantwortliche(r): Dr. Astrid von der Lühe
      Studienberatung zum Modul: Dr. Astrid von der Lühe
      Lehrveranstaltungen und Dozenten/Innen: Die den Modulen jeweils zugeordneten Vorlesungen und Seminare variieren von Semester zu Semester.
      Voraussetzungen / Vorkenntnisse keine 
      Sprache: Deutsch
      Plätze:
      Lehrformen

      1 Vorlesung (2 SWS) aus den Bereichen Theoretische Philosophie oder Praktische Philosophie oder Philoso-phische Anthropologie oder Kulturphilosophie oder Wissenschaftsphilosophie

      1 Seminar (2 SWS )zum Bereich Problemstellungen und Theorien der Gegenwartsphilosophie

      Workload: 210 Stunden
      ECTS-Leistungspunkte: 7
      Art der Prüfungsleistungen: Hausarbeit (10-12 Seiten) in einem der beiden Seminare  (benotet)
      Ausweis LSF
      Lernziele / Kompetenzen:
        Die Studierenden können Fragestellungen der einzelnen philosophischen Disziplinen in einen größeren Diskussions-zusammenhang einordnen. Sie analysieren systematisch philosophische Texte, reflektieren kritisch Thesen und Begründungszusammenhänge und präsentieren ihren Kenntnisstand angemessen in Wort und Schrift.
        Inhalt: Das Modul ermöglicht das vertiefende Studium der Gegenstandsbereiche Theoretische Philosophie, Praktische Philo-sophie, Philosophische Anthropologie, Kulturphilosophie und Wissenschaftsphilosophie, und zwar durch Auseinandersetzung mit bereichsspezifischen Fragestellungen und Theorien der Gegenwartsphilosophie. Die Studierenden können ihren individuellen Interessen entsprechend eine VL und ein S aus den dem Modul zugeordneten Bereichen wählen und dabei Schwerpunkte setzen.
        Studienhilfsmittel / Literatur: Texte und Forschungsliteratur werden zu Beginn der jeweiligen Lehrveranstaltungen bekannt gegeben

        PHF-phil-Bio 1 Grundfragen der Philosophie

        Modulnummer: PHF-phil-Bio 1
        Modulname: Grundfragen der Philosophie
        Studiengang- und abschnitt: Master of Science, Biologie
        Wahlmodul zu biol203 (Berufsspezifische Wahlpflicht)
        Nebenfach Philosophie
        Häufigkeit des Angebots (Semester): im Winter- und Sommersemester
        Modulverantwortliche(r): Dr. Astrid von der Lühe
        Studienberatung zum Modul: Dr. Astrid von der Lühe
        Lehrveranstaltungen und Dozenten/Innen: Die den Modulen jeweils zugeordneten Vorlesungen und Seminare variieren von Semester zu Semester.
        Voraussetzungen / Vorkenntnisse keine
        Sprache: Deutsch
        Plätze:
        Lehrformen

        2 Seminare (4 SWS ) aus den Bereichen Theoretische Philosophie oder Praktische Philosophie oder Philosophische Anthropologie oder Kulturphilosophie oder Wissenschaftsphilosophie

        Workload: 240 Stunden
        ECTS-Leistungspunkte: 8
        Art der Prüfungsleistungen: Hausarbeit (10-12 Seiten) in einem der beiden Seminare  (benotet)
        Ausweis LSF
        Lernziele / Kompetenzen:
          Die Studierenden entwickeln ein Grundverständnis für die Beschaffenheit philosophischer Problemstellungen im Bereich der theoretischen und/oder praktischen Philosophie sowie der Kulturphilosophie und Anthropologie. Sie können mit erkenntnistheoretischen, wissenschaftsphilosophischen, ethischen, anthro-pologischen und / oder kulturphilosophischen Positionen argumentierend umgehen und sie schriftlich angemessen rekonstruieren.
          Inhalt: Das Modul vermittelt historische Kenntnisse und systematische Einsichten hinsichtlich der philosophischen Frage nach dem Wesen und den Grenzen menschlicher Erkenntnis sowie den Problemen praktischer Selbst-bestimmung und kultureller Selbstdeutung des Menschen.  Die Studierenden haben die Möglichkeit, die Lehr-veranstaltungen  ihren jeweiligen Interessen gemäß aus den unterschiedlichen thematischen Bereichen zu wählen und so Schwerpunkte zu setzen. 
          Studienhilfsmittel / Literatur: Texte und Forschungsliteratur werden zu Beginn der jewei-ligen Lehrveranstaltungen bekannt gegeben