Sektion Biologie

Bereich Molekulare Onkologie

med-onkol01 Molekulare Onkologie I

Modulnummer: med-oncol01 (nur alternativ zu med-oncol02 wählbar)
Modulname: Molekulare Onkologie I
Studiengang- und abschnitt: Master of Science
Wahlmodul zu biol203 (Berufsspezifische Wahlpflicht)
Nebenfach Molekulare Onkologie
Häufigkeit des Angebots: Jährlich (Sommersemester und Wintersemester)
Modulverantwortliche: Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens
Studienberatung zum Modul: Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens, Prof. Dr. rer. nat. Anna Trauzold, Dr. rer. nat. Christian Röder
Lehrveranstaltungen und Dozenten: Vorlesung und Seminare mit Referaten; Praktikum 3 Wochen, ganztags (mit Protokoll)
Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens, Prof. Dr. rer. nat. Ole Ammerpohl, Prof. Dr. rer. nat. Norbert Arnold, PD Dr. rer. nat.Matthias Peipp, Dr. rer nat. Christian Röder,  Prof. Dr. rer. nat. Heiner Schäfer, Dr. rer. nat. Sanjay Tiwari, Prof. Dr. rer. nat. Anna Trauzold, Prof. Dr. med. Thomas Valerius
Vorkenntnisse: Bachelor of Science
Sprache: Englisch
Plätze: 15
Lehrformen (ECTS-Punkte): Im WS: Vorlesung Vertiefungsbereich Onkologie I (MF-OnkologieI) (2 SWS)
Präsenz: 22,5 h; Vor- und Nachbereitung: 15+30 = 45 h; ges.: 67,5 h / 2,25 ECTS
Im SS: Seminar Molekulare Onkologie mit Studenten-Referaten Ausgewählte Aspekte der Molekularen Onkologie (2 SWS)
Präsenz: 22,5 h; Vor- und Nachbereitung: 30+15 =45 h; einmalig (Referat): 19 h; ges.: 86,5 h / 2,88 ECTS
WS und SS: Seminar Experimentelle Tumorforschung (2 x 1 SWS)
Präsenz: 22,5 h; Vor- und Nachbereitung: 15+30 = 45 h; einmalig (Referate): 2 x 15 = 30 h; ges.: 97,5 h / 3,25 ECTS
WS oder SS, nach Absprache: Praktikum Molekulare Onkologie und Zellbiologie (3 Wochen ganztags, 11 SWS)
Präsenz: 123,75 h; Vor- und Nachbereitung: 15 +30 = 45 h; einmalig (Protokoll): 30 h; ges.: 198,75 / 6,62 ECTS
Gesamter Zeitaufwand: 450 h / 15 ECTS
Art der Prüfungsleistungen: Seminarvortrag (50%), Praktikumsprotokoll (50%)
Ausweis: Bei Anmeldung am Prüfungsamt
European Credit Points des Moduls: 15
Ziele des Moduls: Kenntnis, Verständnis und praktische Fähigkeiten in der Molekularen Onkologie und Zellbiologie unter besonderer Berücksichtigung naturwissenschaftlicher Aspekte der klinisch-onkologischen Forschung
Inhalte des Moduls: Zellzyklusregulation, Tumorsuppressor-/Onkogene, Angiogenese/Metastasierung, Formen des Zelltodes, Apoptoseresistenzmechanismen, Tumorstammzellen, Onkologische Therapieverfahren, Tumor-Stroma Interaktion, Epigenetik/Mikro-RNA, Molekulare Tumordiagnostik, Molecular Imaging, methodische Aspekte zellbiologischer und molekular-onkologischer Forschung
Vermittelte Kompetenzen: Verständnis und Darstellung von Primärliteratur, Planung und Durchführung von Experimenten in der Molekularen Onkologie (Modelle, Hypothesen, Kontrollen, statistische Auswertung, Darstellung)
Studienhilfsmittel: Methodenskript, Vorlesungsskript, Lehrbücher, Originalpublikationen
 

med-onkol02 Molekulare Onkologie II

Modulnummer: med-oncol02
Modulname: Molekulare Onkologie II
Studiengang- und abschnitt: Master of Science
Wahlmodul zu biol203 (Berufsspezifische Wahlpflicht)
Häufigkeit des Angebots: einmal jährlich im Sommersemester
Modulverantwortliche: Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens
Studienberatung zum Modul: Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens, Prof. Dr. rer. nat. Anna Trauzold
Lehrveranstaltungen und Dozenten: Seminar Molekulare Onkologie mit Referaten; Praktikum 1 Woche, ganztags (mit Protokoll)
Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens, Prof. Dr. rer. nat. Ole Ammerpohl, Prof. Dr. rer. nat. Norbert Arnold, PD Dr. rer. nat.Matthias Peipp, Dr. rer nat. Christian Röder,  Prof. Dr. rer. nat. Heiner Schäfer, Dr. rer. nat. Sanjay Tiwari, Prof. Dr. rer. nat. Anna Trauzold, Prof. Dr. med. Thomas Valerius
Vorkenntnisse: Bachelor of Science
Sprache: Englisch
Plätze: 15
Lehrformen (ECTS-Punkte): Seminar: 2 SWS, 22,5h (Präsenz) + 30 h (Vor- und Nachbereitung) = 53h
Praktikum: 4 SWS, 45h (Präsenz) + 45h (Vor- und Nachbereitung) = 90h
Gesamtworkload: 143h
Art der Prüfungsleistungen: Seminarvortrag (100%), Lab-Protokoll (unbenotet)
Ausweis: am ersten Kurstag
European Credit Points des Moduls: 5
Ziele des Moduls: The students get (1) improvements in scientific English, (2) they have extensive knowledge in basic mechanisms of apoptosis with special emphasis on critical evaluation of experimental data (3) insights in molecular oncology and translational research
Inhalte des Moduls: (1) different forms of cell death
(2) methods for studying apoptosis
(3) Death-receptor signaling with spezial emphasis to non-apoptotic signaling
(4) Malignant progression
(5) Impact of animal models in oncology
Vermittelte Kompetenzen: Fach- und Methodenkompetenz sowie Vermittlungskompetenzen
Studienhilfsmittel: Reviews, Originalpublikationen
 

med-onkol02 Molekulare Onkologie II

Modulnummer: med-oncol02
Modulname: Molekulare Onkologie II
Studiengang- und abschnitt: Master of Science
Wahlmodul zu biol203 (Berufsspezifische Wahlpflicht)
Häufigkeit des Angebots: einmal jährlich im Sommersemester
Modulverantwortliche: Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens
Studienberatung zum Modul: Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens, Prof. Dr. rer. nat. Anna Trauzold
Lehrveranstaltungen und Dozenten: Seminar Molekulare Onkologie mit Referaten; Praktikum 1 Woche, ganztags (mit Protokoll)
Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens, Prof. Dr. rer. nat. Ole Ammerpohl, Prof. Dr. rer. nat. Norbert Arnold, PD Dr. rer. nat.Matthias Peipp, Dr. rer nat. Christian Röder,  Prof. Dr. rer. nat. Heiner Schäfer, Dr. rer. nat. Sanjay Tiwari, Prof. Dr. rer. nat. Anna Trauzold, Prof. Dr. med. Thomas Valerius
Vorkenntnisse: Bachelor of Science
Sprache: Englisch
Plätze: 15
Lehrformen (ECTS-Punkte): Seminar: 2 SWS, 22,5h (Präsenz) + 30 h (Vor- und Nachbereitung) = 53h
Praktikum: 4 SWS, 45h (Präsenz) + 45h (Vor- und Nachbereitung) = 90h
Gesamtworkload: 143h
Art der Prüfungsleistungen: Seminarvortrag (100%), Lab-Protokoll (unbenotet)
Ausweis: am ersten Kurstag
European Credit Points des Moduls: 5
Ziele des Moduls: The students get (1) improvements in scientific English, (2) they have extensive knowledge in basic mechanisms of apoptosis with special emphasis on critical evaluation of experimental data (3) insights in molecular oncology and translational research
Inhalte des Moduls: (1) different forms of cell death
(2) methods for studying apoptosis
(3) Death-receptor signaling with spezial emphasis to non-apoptotic signaling
(4) Malignant progression
(5) Impact of animal models in oncology
Vermittelte Kompetenzen: Fach- und Methodenkompetenz sowie Vermittlungskompetenzen
Studienhilfsmittel: Reviews, Originalpublikationen
 

med-onkol01 Molekulare Onkologie I

Modulnummer: med-oncol01 (nur alternativ zu med-oncol02 wählbar)
Modulname: Molekulare Onkologie I
Studiengang- und abschnitt: Master of Science
Wahlmodul zu biol203 (Berufsspezifische Wahlpflicht)
Nebenfach Molekulare Onkologie
Häufigkeit des Angebots: Jährlich (Sommersemester und Wintersemester)
Modulverantwortliche: Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens
Studienberatung zum Modul: Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens, Prof. Dr. rer. nat. Anna Trauzold, Dr. rer. nat. Christian Röder
Lehrveranstaltungen und Dozenten: Vorlesung und Seminare mit Referaten; Praktikum 3 Wochen, ganztags (mit Protokoll)
Prof. Dr. rer. nat. Susanne Sebens, Prof. Dr. rer. nat. Ole Ammerpohl, Prof. Dr. rer. nat. Norbert Arnold, PD Dr. rer. nat.Matthias Peipp, Dr. rer nat. Christian Röder,  Prof. Dr. rer. nat. Heiner Schäfer, Dr. rer. nat. Sanjay Tiwari, Prof. Dr. rer. nat. Anna Trauzold, Prof. Dr. med. Thomas Valerius
Vorkenntnisse: Bachelor of Science
Sprache: Englisch
Plätze: 15
Lehrformen (ECTS-Punkte): Im WS: Vorlesung Vertiefungsbereich Onkologie I (MF-OnkologieI) (2 SWS)
Präsenz: 22,5 h; Vor- und Nachbereitung: 15+30 = 45 h; ges.: 67,5 h / 2,25 ECTS
Im SS: Seminar Molekulare Onkologie mit Studenten-Referaten Ausgewählte Aspekte der Molekularen Onkologie (2 SWS)
Präsenz: 22,5 h; Vor- und Nachbereitung: 30+15 =45 h; einmalig (Referat): 19 h; ges.: 86,5 h / 2,88 ECTS
WS und SS: Seminar Experimentelle Tumorforschung (2 x 1 SWS)
Präsenz: 22,5 h; Vor- und Nachbereitung: 15+30 = 45 h; einmalig (Referate): 2 x 15 = 30 h; ges.: 97,5 h / 3,25 ECTS
WS oder SS, nach Absprache: Praktikum Molekulare Onkologie und Zellbiologie (3 Wochen ganztags, 11 SWS)
Präsenz: 123,75 h; Vor- und Nachbereitung: 15 +30 = 45 h; einmalig (Protokoll): 30 h; ges.: 198,75 / 6,62 ECTS
Gesamter Zeitaufwand: 450 h / 15 ECTS
Art der Prüfungsleistungen: Seminarvortrag (50%), Praktikumsprotokoll (50%)
Ausweis: Bei Anmeldung am Prüfungsamt
European Credit Points des Moduls: 15
Ziele des Moduls: Kenntnis, Verständnis und praktische Fähigkeiten in der Molekularen Onkologie und Zellbiologie unter besonderer Berücksichtigung naturwissenschaftlicher Aspekte der klinisch-onkologischen Forschung
Inhalte des Moduls: Zellzyklusregulation, Tumorsuppressor-/Onkogene, Angiogenese/Metastasierung, Formen des Zelltodes, Apoptoseresistenzmechanismen, Tumorstammzellen, Onkologische Therapieverfahren, Tumor-Stroma Interaktion, Epigenetik/Mikro-RNA, Molekulare Tumordiagnostik, Molecular Imaging, methodische Aspekte zellbiologischer und molekular-onkologischer Forschung
Vermittelte Kompetenzen: Verständnis und Darstellung von Primärliteratur, Planung und Durchführung von Experimenten in der Molekularen Onkologie (Modelle, Hypothesen, Kontrollen, statistische Auswertung, Darstellung)
Studienhilfsmittel: Methodenskript, Vorlesungsskript, Lehrbücher, Originalpublikationen