Sektion Biologie

biol-FD1 BA Biologiedidaktik1.htm

IPN-biol-FD1 Grundlagen fachbezogenen Lehrens und Lernens im Fach Biologie
1 Modulverantwortliche(r)
Prof. Dr. Helmut Prechtl
2 Studiengang Status
2-Fächer-Bachelor Profil Lehramt (30 LP) Lehrveranstaltung im Modul Fachdidaktik Pflicht im Fach Biologie
3 Zugangsvoraussetzungen Turnus
- jedes Sommersemester
4 Semesterlage Dauer LP / Workload
4. Semester 1 Semester 2,5 von 5 LP / 75 Stunden
5 Lehrveranstaltung(en) mit Präsenzzeit, Gruppengröße und Status
a)Grundlagen fachbezogenen Lehrens und Lernens im Fach Biologie (Theoretische Grundlagen) (Vorlesung)  1 SWS, [...] Personen, Pflicht
b)Grundlagen fachbezogenen Lehrens und Lernens im Fach Biologie (Anwendungsbezüge) (Seminar)  1 SWS, [...] Personen, Pflicht
6 Lehrinhalte
-.Lehren und Lernen fachlicher Konzepte  -.Schülervorverständnis, Motivation und Fachlernen  -.Erkundung und Analyse von fachbezogenen Praxisfeldern  -.Adressatenbezogene Kommunikations- und Vermittlungstechniken (z.B. Medieneinsatz, Moderations- und Präsentationstechniken) 
7 Lernziele
Das Lehrveranstaltungen des Moduls vermitteln die Grundlagen des Lehrens, Lernens und Kommunizierens von fachlichen Inhalten bzw. bringen die in den pädagogischen und psychologischen Anfangsveranstaltungen vermittelten Kenntnisse an Inhalten des Faches zur Anwendung. Die Themen sind auf die zentralen Konzepte abgestimmt, die in Einführungsveranstaltungen der Fachausbildung behandelt werden. Dabei werden auch der eigene fachliche Lernprozess der Studierenden und die Schwierigkeiten des Verständnisses fachlicher Konzepte sowie Möglichkeiten zur Unterstützung fachlicher Lernprozesse aufgegriffen.  Vermittelte Kompetenzen: Die Studentinnen und Studenten ...-.sind in der Lage, den eigenen fachlichen Lernprozess zu reflektieren (I Fachkompetenz; II Vermittlungskompetenz).  -.können fachbezogen kommunizieren und Fachinhalte adressatengerecht vermitteln (I Fachkompetenz; II Vermittlungskompetenz).  -.haben Kenntnis beispielhafter fachdidaktischer Ansätze für die Unterstützung von Lernmotivation und Lernprozessen und können diese beurteilen(II. Vermittlungskompetenz).  -.haben Kenntnis der im Lehrplan, in den KMK-Bildungsstandards sowie in den EPA formulierten Kompetenzen und der Möglichkeiten ihrer Förderung im Unterricht (II. Vermittlungskompetenz).  -.sind fähig, Medien gezielt und begründet zur Unterstützung fachlicher Lernprozesse einzusetzen (II. Vermittlungskompetenz).  
8 Prüfungsleistungen
a)Grundlagen fachbezogenen Lehrens und Lernens im Fach Biologie (Theoretische Grundlagen) (Vorlesung)  Klausur (benotet) 
b)Grundlagen fachbezogenen Lehrens und Lernens im Fach Biologie (Anwendungsbezüge) (Seminar)  Referat mit schriftlicher Ausarbeitung (benotet)
9 Literaturempfehlungen
Eschenhagen, D./ Kattmann, U. / Rodi, D.: Fachdidaktik Biologie. Köln: Aulis Verlag Deubner, 2007;Becker, G.E.: Unterricht planen. Beltz, 9. überarbeitete Auflage 2003;
  Bovet, G. / Huwendiek, V. (Hrsg.): Leitfaden Schulpraxis. Pädagogik und Psychologie für den Lehrberuf. Berlin: Cornelsen Verlag Scriptor 2004, 4. überarbeitete Auflage;Häußler, P. et al.: Naturwissenschaftsdidaktische Forschung heute. Perspektiven für die Unterrichtspraxis. Kiel: IPN 1998; Meyer, H.: Was ist guter Unterricht? Berlin: Cornelsen Verlag Scriptor 2004;Spörhase-Eichmann, U. / Ruppert, W. (Hrsg.): Biologie-Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II. Berlin: Cornelsen Scriptor 2004;Lehrplan für das Gymnasium in Schleswig-Holstein; KMK-Bildungsstandards Biologie; EPA Biologie. Studienhilfsmittel: Kopien der Vorlesungsfolien; Arbeitsblätter; Kopien der schriftlich ausgearbeiteten Referate
sonstige Angaben
Präsenzstunden: 15 + 15 = 30 h Vor- und Nachbereitung: 22,5 + 22,5 = 45 h Gesamte Workload: 75 h