Sektion Biologie

biol278 Molekulare Physiologie

Modulnummer biol278
Modulname Molekulare Physiologie
Studiengang und –abschnitt Master of Education / Master of Science Biologie
Wahlmodul zu biol204, biol404 (Labor- oder Freilandpraktikum)
Vertiefungsrichtung  „Molekulare Physiologie und Entwicklungsbiologie“
Häufigkeit des Angebots jedes Semester
Modulverantwortliche Prof. Dr. Thomas Roeder
Studienberatung zum Modul Prof. Dr. Thomas Roeder
Lehrveranstaltungen und Dozenten Laborpraktikum und Seminar (Prof. Roeder und wiss. Mitarbeiter)
Vorkenntnisse Bachelor of Science (Biologie) und mindestens 2 Module des Masters of Science
Sprache Deutsch
Plätze max. 3
Lehrformen Sechswöchiges, ganztägiges Laborpraktikum mit Seminar (16 h) 
Präsenzstunden: 210 h Praktikum; 1 h Seminar
Vorbereitung Seminar: 15 h
Anfertigung Protokoll: 70 h
Gesamte Workload: 295 h
Art und Gewichtung der  
Prüfungsleistungen Seminar-Vortrag (20%), Protokoll (80%)
Anmeldung/Ausweis Anmeldung beim Prüfungsamt/Ausweis zur Prüfung erforderlich
ECTS 10
Ziele des Moduls Die Studierenden können ein begrenztes physiologisches Forschungsthema weitgehend selbständig erarbeiten und darstellen. Im Seminar wird aktuelle Fachliteratur behandelt. Hierdurch erwerben die Studierenden die Kompetenz zur Erstellung einer Masterarbeit.
Inhalte des Moduls Aktuelle Themen aus verschiedenen Bereichen der molekularen Physiologie, insbesondere der vergleichen Immunologie und der molekularen Neurobiologie inklusive molekularbiologischer und physiologischer Untersuchungsmethoden.
Vermittelte Kompetenzen Forschungs- und Vermittlungskompetenz in den physiologischen Vertiefungsrichtungen. Kompetenz in der Planung und Durchführung von Experimenten. Umfassende Analyse erhobener Daten.
Studienhilfsmittel Laborprotokolle/Untersuchungsanleitungen und aktuelle englischsprachige Fachliteratur (Artikel). 

Empfohlene Literatur (Auswahl):
Janeway et al. (2002) Immunologie. Spektrum Verlag. 
Eckert et al. (2002) Tierphysiologie, Thieme Verlag
Kandel et al. (1995) Neurowissenschaften, Spektrum Verlag.