Sektion Biologie

biol115 Grundlagen der Tierphysiologie

Modulnummer: biol115
Modulname Grundlagen der Tierphysiologie
Studiengang und –abschnitt Bachelor of Science, Biologie
Häufigkeit Jährlich im Wintersemester
Modulverantwortliche Prof. Dr. Thomas Roeder
Studienberatung zum Modul Prof. Dr. Thomas Roeder
Lehrveranstaltungen und Dozenten Vorlesung: Grundlagen der Tierphysiologie: Prof. Dr. T. Roeder
Übungen: Dozenten und wiss. Mitarbeiter aus dem Zoologischen Institut 
Vorkenntnisse Kenntnisse chemischer, physikalischer, biologischer Grundlagen (entsprechend dem Inhalt der Module Grundlagen der Zoologie, Grundlagen der Botanik, Chemie, Physik, Labortechnik und Methoden)
Sprache Deutsch
Plätze max. 150
Lehrformen Teil Physiologie: 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung
Präsenzstunden: 22,5+22,5= 45 h; Vor- und Nachbereitung: 60+22,5=82,5h;
Semesterarbeit 15 h;
gesamte Workload: 145 h
Ablauf Wöchentlich während der Vorlesungszeit
Prüfungsleistung schriftliche Klausur 100%
Anmeldung/Ausweis Anmeldung beim Prüfungsamt/Ausweis zur Prüfung erforderlich
Credit Points (ECTS) 5
Ziele des Moduls Die Studierenden verstehen die Grundlagen der Tierphysiologie. Dazu gehören der Aufbau und die Funktion des Nervensystems sowie der anderen Organe, die Struktur und Funktion wichtiger Moleküle. Weiterhin sollen sie in die Lage versetzt werden, wichtige physiologische  Parameter zu quantifizieren
Inhalte des Moduls Grundkonzepte dr Physiologie. Struktur des Nervensystems, Aufbau des Neurons, Ruhepotential, Aktionspotential, Erregungsleitung, Funktion von Sinnesorganen, Osmoregulation, Funktion von Proteinen. Dazu gehören Proteasen, Lipasen etc.
Vermittelte Kompetenzen übergreifende Fachkompetenz und Methodenkompetenz
Studienhilfsmittel Kopien von in der Vorlesung gezeigten Übersichten und Grafiken; Lehrbücher der Tierphysiologie (Eckert et al. Tierphysiologie, Thieme Verlag 2002, Penzlin et al. Tierphysiologie, Spektrum Verlag 2005 )