Sektion Biologie

Master of Science - Molekulare Physiologie & Entwicklungsbiologie

Ansprechpartner: Prof. Dr. Matthias Leippe & Prof. Dr. Margret Sauter

 

Die Vertiefungsrichtung Molekulare Physiologie und Entwicklungsbiologie umfasst Aspekte der Physiologie, Biochemie, Molekularbiologie, Zellbiologie und Entwicklungsbiologie von Pflanzen und Tieren. Es werden insbesondere Kenntnisse über die Immunabwehr bei Tieren (biol215, biol262), die neurobiologischen Grundlagen bei Tieren (biol222, biol256), die Stressanpassung bei Pflanzen (biol214, biol246, biol264) sowie die Steuerung von Entwicklungsprozessen bei Pflanzen (biol246, biol249, biol265) und Tieren (biol233, biol235, biol261) vermittelt. Die forschungsorientierten Module vermitteln methodische Kenntnisse anhand von aktuellen Forschungsfragen, die auf den Internetseiten der Arbeitsgruppen (AG Leippe, AG Sauter) näher beschrieben sind. Die Studierenden haben die Möglichkeit in diesen Veranstaltungen unterschiedliche in der Biologie gut etablierte Modellorganismen (Arabidopsis thaliana, Caenorhabditis elegans, Dictyostelium discoideum, Drosophila melanogaster, Hydra spec., Oryza sativa) und deren Nutzen für die Forschung kennenzulernen.

In den Veranstaltungen für Fortgeschrittene werden den Studierenden klassische und moderne Methoden näher gebracht. Diese umfassen neben den grundlegenden Methoden der Zellbiologie (Licht- und Fluoreszenzmikroskopie, intrazelluläre Lokalisation), molekularbiologische Methoden (Klonierungen, Transformation, Mutantenanalysen, Promoter:Reportergen-Analysen, bioinformatische Analysen) auch Methoden aus den Bereichen Genomics, Transcriptomics und Proteomics. Die Studierenden werden in kleinen Gruppen oder in Einzelveranstaltungen von Dozenten/innen und jungen Wissenschaftlern/innen betreut und haben so die Möglichkeit, auf ihrem Leistungsniveau zu lernen. Insbesondere in den Laborpraktika werden Studierende  bereits in laufende Forschungsprojekte eingebunden und haben so die Möglichkeit ihre Interessen zu vertiefen und die Arbeitsgruppen bei ihrer Forschungstätigkeit näher kennenzulernen.

 

Einen spezialisierten Master of Science in der Vertiefungsrichtung Molekulare Physiologie & Entwicklungsbiologie erhalten Sie, wenn Sie mindestens 40 der insgesamt 60 in den Vertiefungsrichtungen zu erwerbenden Leistungspunkte in der Vertiefungsrichtung  Molekulare Physiologie & Entwicklungsbiologie  erbringen.

Folgende Module können Sie in der Vertiefungsrichtung " Molekulare Physiologie & Entwicklungsbiologie" wählen:

Module in Vertiefungsrichtung 3