Sektion Biologie

biol-277 Physiologie und Biotechnologie der pflanzlichen Zelle

Modulnummer biol277
Modulname Physiologie und Biotechnologie der pflanzlichen Zelle
Studiengang und –abschnitt Master of Science/Education Biologie;
Wahlmodul zu biol 204, biol404 (Labor- oder Freilandpraktikum)
Vertiefungen „Molekulare Physiologie & Entwicklungsbiologie“ und „Genetik & Mikrobiologie“
Häufigkeit des Angebots jedes Semester
Modulverantwortliche Prof. Dr. Rüdiger Schulz
Studienberatung zum Modul Prof. Dr. Rüdiger Schulz
Lehrveranstaltungen und Dozenten Laborpraktikum und Seminar: Prof. Dr. Rüdiger Schulz und wiss. Mitarbeiter
Vorkenntnisse Bachelor of Science, Biologie und mindestens zwei Module des Master of Science
Sprache Deutsch
Plätze max. 4
Lehrformen sechswöchiges, ganztägiges Laborpraktikum = 16 SWS
Seminar = 2 SWS
Präsenzzeit: 180 h Praktikum, 22,5 h Seminar = 202,5h
Vorbreitung Seminar: 15 h,   Anfertigung Protokoll: 70 h =85h
gesamte Workload: 287,5 h
Art und Gewichtung der  
Prüfungsleistungen Seminarvortrag 40%, Protokoll 60%
Ausweis am ersten Tag der Veranstaltung
ECTS 10
Ziele des Moduls Die Studierenden können weitgehend selbstständig ein begrenztes Forschungsthema erarbeiten und beschreiben. Im Seminar wird aktuelle Fachliteratur bearbeitet, sowie Projekte der Arbeitsgruppe vorgestellt und ein Vortrag zum bearbeiteten Forschungsthema gehalten. Dadurch erwerben die Studierenden Kompetenzen, die sie zur Anfertigung einer Masterarbeit befähigen.
Inhalte des Moduls Physiologische, biotechnologische und molekularbiologische Arbeitsansätze an Mikroalgen und Höheren Pflanzen wie z.B. Analyse von Photosynthese und Respiration, Biowasserstoffbildung, Proteinspleißen, Antioxidantienwirkung usw.
Vermittelte Kompetenzen Forschungs- und Vermittlungskompetenz in den Vertiefungsrichtungen
Studienhilfsmittel Laborprotokolle, Fachbücher und englische Fachliteratur