Sektion Biologie

biol-251 Funktionelle Morphologie der Invertebraten

Modulnummer bio251
Modulname Funktionelle Morphologie der Invertebraten
Studiengang und –abschnitt Master of Science/Education Biologie
Wahlmodul zu biol201, biol405
Vertiefung "Aquatische und terrestrische Ökologie" und „Biodiversität & Evolution“
Häufigkeit des Angebots Wintersemester
Modulverantwortliche Prof. Dr. Stanislav N. Gorb
Studienberatung zum Modul Prof. Dr. Stanislav N. Gorb
Lehrveranstaltungen und Dozenten Vorlesung Vergleichende funktionelle Morphologie der Invertebraten (Prof. Dr. Stanislav N. Gorb und Dr. Dirk Brandis);
Seminar und Laborpraktikum: Prof. Dr. Stanislav N. Gorb, Dr. Dirk Brandis und wissenschaftliche Mitarbeiter
Vorkenntnisse Bachelor of Science, Biologie
Sprache Deutsch, Englisch
Plätze max. 12
Lehrformen Vorl.: 1 SWS, Sem.: 1 SWS, Ü: 4 SWS
Präsenz.: 11,25 h, 11,25 h, 45 h (∑ 67,5 h)
Vor-u.Nachber.: 30 h, 30 h, 30 (∑ 90 h)
gesamte Workload: 157,5 h
Art und Gewichtung der  
Prüfungsleistungen Mündliche Prüfung 60%, Seminarleistung 40%, Protokoll bestanden
Ausweis Bei Anmeldung am Prüfungsamt
European Credit Points des Moduls 5
Ziele des Moduls Die Studenten haben Kenntnisse über die Evolution von Organsystemen, Anpassungen an die Umgebung, die Vielfalt der funktionellen Lösungen, sowie über die physikalischen Grundlagen der Morphologie.Sie können funktionelle Prinzipien hinter den morphologischen Merkmalen erklären und anhand von Übersichts- und Originalarbeiten erörtern. Sie haben die Fähigkeit, die Funktionsweise komplexer Organismen mit klassischen und modernen Methoden aufzuklären und sind mit dem Anwendungspotential der angewendeten Methoden für gegeben Fragestellungen vertraut.
Inhalte des Moduls Vergleichende morphologische Untersuchungen an Invertebraten, Ultrastruktur, Evolution, Phylogenie, Biomechanik, Präparationsmethoden, Mikroskopie
Vermittelte Kompetenzen Forschungs- und Vermittlungskompetenz in den Vertiefungsrichtungen
Studienhilfsmittel Präparationsbesteck, Binokulare, Lichtmikroskopie, Ansatzweise Rasterelektronenmikroskopie und Laser Scanning Mikroskopie, Computer Programme für 3D Rekonstruktionen.
Englische Fachliteratur wird von Dozenten bereitgestellt 
Bücher:
Kästner: Lehrbuch der speziellen ZoologieBand I: Wirbellose Tiere. 2. Teil: Cnidaria, Ctenophora, Mesozoa, Plathelminthes, Nemertini, Entoprocta, Nemathelminthes, Priapulida Band I: Wirbellose Tiere. 3. Teil: Molluscas, Sipunculida, Echiurida, Annelida.... Band 1: Wirbellose Tiere 4. Teil:. 1993.  Arthropoda (ohne Insecta) . Band 1: Wirbellose Tiere 5. Teil:. Insecta Westheide, Wilfried; Rieger, Reinhard M.: Spezielle Zoologie, Bd.1 : Einzeller und Wirbellose Tiere   Ruppert/Barnes: Invertebrate Zoology. 6th edition Storch, V. Welsch. U. Lehrbuch der speziellen Zoologie Storch, V. Welsch. U. Kükenthal Zoologisches Praktikum S. M. Manton. 1977: The Arthropoda. Clarendon Press Oxford W. H. Freeman & B. Bracegirdle. 1985. An atlas of invertebrate structure. Heinemann educational books Fiedler, K.,  Lieder, J. 1994. Mikroskopische Anatomie der Wirbellosen. Gustav Fischer